Bevor es im Abend kulinarisch wird. Ein paar kurze Worte zum Tag, der wirklich nur einen Haken hatte. Dauerregen non stopp. Mit Regenschirm bewaffnet haben wir aber jede Menge gesehen und festgestellt, dass es hier in Amsterdam wirklich Unmengen an tollen Feinkostläden aus allen Herren Ländern gibt. Wobei Feinkost eigentlich sogar übertrieben ist. Es sind einfach toll gemachte Läden, die zum Stöbern einladen, Köstlichkeiten aus der Ferne zu entdecken. Das gleiche gilt übrigens für Restaurants. Auch hier gibt es eine riesen Auswahl an wirklich einladenden kleinen Lokalen. Und so landeten wir am Abend nach einem ausgiebigen Spaziergang im XINH

, wo uns vietnamesische Küche im Streetstyle geboten wurde. Christoph entschied sich für das Menü:

  • Imperial Rolls: Frittierte Frühlingsrollen mit jeder Menge Salat, Gemüse und einer scharfen Chili-Fischsauce
  • Dreierlei Köstlichkeiten mit Huhn, Schwein und Rind
  • Kokosschaum mit Bananen und crunshy Erdnüssen

Ich wählte:

  • zur Vorspeise Spring Rolls im Reispapier: surf and turf mit viel Gemüse und drei unfassbar leckeren Soßen serviert
  • und als Hauptgericht karamellisiertes Chicken

Alles wurde uns vom sehr netten Kellner, frisch und wunderbar zubereitet serviert. Wir können das XINH also definitiv empfehlen.