Einen Farbtupfer verlieh diese Leckerei unserem Brunchtisch allemal, zudem finde ich diese Kreation außergewöhnlich, was ich per se immer schon gut finde. Bevor also der Sekt serviert wird, funktioniert auch dieses. Allerdings muss man mindestens 3-4 Stunden zum „aushärten“ einplanen! Der Rest ist ein Kinderspiel.

Zutaten in der Reihenfolge ihrer Verwendung:

  • 16 Blatt weiße Gelatine
  • 300 ml Aperol
  • 750 ml Prosecco
  • 200 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
  • 1 Limette
  • 250 g Mascarpone
  • 200 g Joghurt
  • 60 g Zucker

Gelatine nach Packungsangabe 5-10 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Aperol und Prosecco verrühren. Mineralwasser in einem Topf erhitzen aber nicht kochen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Mischung unter den Aperolprosecco rühren und im Kühlschrank mindestens 3 Stunden gelieren lassen.

Limette heiß waschen, trocken tupfen. Schale fein abreiben, Saft auspressen. Mascarpone mit Joghurt, Zucker, Limettensaft und -Schale verrühren. Creme in 10-12 Gläser verteilen. Gelee mit einem Schneebesen in „Kristalle“ schlagen und auf die Gläser verteilen. Bis zum Servieren kalt stellen.

Aperolproseccogelee