Es ist ja nicht so, dass uns die Zeit zum Kochen fehlt, vor allem der Outdoorchef ist so oft es das Wetter irgendwie zulässt im Einsatz. Allerdings fehlte uns zuletzt etwas die Muße, das Ganze schick zu fotografieren und geschmeidige Artikel zu schreiben. Nun gab es aber doch einige neue Kreationen und Rezepte, die wir (auch für uns) unbedingt digital verarbeiten wollen.

Heute ein schnelles Abendessen für die Familie mit Lachs und Avocado in der Hauptrolle, sowie eine Senf-Dill-Mayonnaise als Nebendarsteller mit einem Weltklasseauftritt.

Da zwischen den 18:00 und 21:00 Uhr Spielen in Frankreich nicht sonderlich viel Zeit bleibt, kommt heute ein schnelles, aber fantastisches Sandwich als Abendessen auf die Karte.

Lachs-Avocado-Sandwiches

Zutaten in der Reihenfolge ihrer Verwendung:

Für die Mayonnaise (alternative geht natürlich auch Mayo aus dem Glas – ist halt nicht so geil):

  • ein Eigelb
  • ein TL Senf
  • 150 ml Sonnenblumenöl
  • 50 ml Olivenöl
  • ein Bund Dill
  • eine Schalotte
  • Salz und Pfeffer
  • 1-2 EL Honig

Für das Sandwich:

  • ein frisches Roggenbrot (oder ähnlich)
  • 300 g frischen Lachs mit Haut
  • eine reife Avocado (Sorte Hass)
  • eine Limette
  • Frischkäse
  • eine Salatgurke
  • Ruccola
  • Pinienkerne

Zuerst die Mayo. Eigelb und Senf mit dem Mixer cremig rühren, dann erst einige Tropfen Sonnenblumenöl unter Rühren hinzugeben. Langsam und nur tropfenweise über ca. 2 Minuten mehr Öl dazugeben, bis eine Bindung entsteht. Sobald die Konsistenz mayonnaisenartig ist, kann das restliche Öl (auch Olivenöl) in einem dünnen Strahl weiter nach und nach unter die Mayo gerührt werden. Ist die Mayonnaise fertig, kann der feingehackte Dill mit der feingehackten Schalotte, Honig sowie Salz und Pfeffer mit untergerührt werden.

Jetzt den Lachs. Den Lachs mit Salz und Puffer würzen und auf der Hautseite in eine Pfanne mit Deckel legen. Auf mittlerer Hitze 15 Minuten garen.

In der Zwischenzeit Avocado zerdrücken, ein wenig Limenttenabrieb und den Saft einer Hälfte zu einer Creme verarbeiten. Dann die Gurke in dünne Scheiben schneiden und den Ruccola waschen und trocken schleudern.

Das Brot in (dicke) Scheiben schneiden und 3-4  Minuten im Backofen von jeder Seite grillen. Oder kurz in einer Pfanne mit etwas Öl rösten.

Eine Hälfte mit Frischkäse und Avocadocreme bestreichen, mit Gurkenscheiben belegen. Den heißen Lachs von der Haut nehmen und auf das Sandwich legen. Mit Senf-Dillmayo bestreichen und mit Ruccola belegen. Ein paar Pinienkerne darüber geben und mit der zweiten Scheibe Brot bedecken.

 

Lasst es euch schmecken!

Lachs-Avocado-Sandwiches-2