Im letzten Jahr haben wir einen neuen (alten) Lieblingssalat für uns entdeckt. Mit Caesar hat das ganze, trotz jeder Menge Römersalat übrigens nichts zu tun, er wurde nämlich von dem Italo-Amerikaner Cesare Cardini erfunden, wie Google uns verraten hat. Insofern haben wir es mit einem Salat der US-amerikanischen Küche zu tun. Wenn jetzt nur wir diese Caesar Assoziation  hatten, entschuldigen wir uns für unnötige Verwirrung ;-) Wie auch immer, wir bereiten diesen super Salat wie folgt zu (nicht ganz klassisch ;-)).

Zutaten in der Reihenfolge ihrer Verwendung:

Salat:

  • Römersalat
  • Cocktailtomaten
  • 2 Hühnerbrüste
  • Sesam
  • 2 Laugenstangen
  • Parmigiano Reggiano

Dressing:

  • 1 Ei(gelb)
  • 100 ml Sonnenblumenöl
  • 2-3 EL kaltgepresstes Sesamöl
  • 1 TL Senf
  • Kapern
  • Sardellen
  • eine Knoblauchzehe
  • 2-3 EL Wasser
  • ein Spritzer Zitronensaft

Dieser Klassiker ist auch in unserer Variante tatsächlich ganz schnell zubereitet. Zuerst den Romanasalat in Streifen schneiden und waschen. Dann die Kirschtomaten halbieren. Salat und Tomaten können schon auf Tellern angerichtet werden.

Jetzt die Laugenstangen in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit 1-2 EL Öl oder Butter rösten. Croutons beiseite stellen.

Anschließend die Hähnchenbrüste in Sesam wenden und im ganzen bei mittlerer Hitze von jeder Seite ca. 7-8 Minuten in einer Pfanne mit Deckel braten.

Währenddessen kann das Dressing gemacht werden. Ich benutze meistens ein Vollei, damit ich das Eiweiß nicht wegschmeißen muss. Für die Blitzmayo einfach Ei, Öl, Senf, Kapern, Knoblauch und Sardellen in ein hohes Gefäß geben. WICHTIG: Jetzt den Stabmixer OHNE zu mixen auf den Boden des Gefäßes setzen. Erst dann mit dem Mixen beginnen und langsam nach oben ziehen.

Zum Schluss das Dressing mit etwas Wasser verdünnen und mit Zitronensaft und Pfeffer abschmecken. Vorsicht mit Salz, denn die Sardellen bringen in der Regel schon genügend mit.

Jetzt die Hähnchenbrust aufschneiden, auf den Salt geben, Dressing drüber und mit den Croutons und gehobeltem Parmigiano Reggiano garnieren. Sau lecker!