Luuk isst Brei seit er vier Monate alt ist. Und bisher hat er alles gegessen, was wir ihm vorgesetzt haben. Die ersten Löffel Pastinake schlabberte er weg wie nichts, dass wir sehr schnell die Portionen vergrößert und ihm jede Menge Variationen angeboten haben. Ursprünglich hatten wir den Vorsatz alles selbst zu kochen. Ich bin dann aber doch den Argumenten vieler in unserem Freundeskreis gefolgt, dass eben die Gläschen unter solch strenger Beobachtung und Kontrolle stehen, dass man kaum dagegen ankochen kann. Und so bekommt Luuk seit Anbeginn alles, was das Alnatura Regal zu bieten hat. Letzte Woche sind wir dann auch mit Fleisch und Fisch zum Mittag angefangen. Bisher Rind, Huhn und heute morgen gabs zwei kleine Nordseekrabben zum Frühstück, die schneller weg waren, als ich gucken konnte.

Jetzt aber zum Thema. Wir hatten uns nämlich vorgenommen für Luuk doch auch mal selbst zu kochen. Eine größere Portion, um dann kleinere Mengen einzufrieren. Auf dem Speiseplan: Kartoffeln, Pastinakte und Rindfleisch. Wir entschieden uns für Gulasch, welches wir heute Morgen schön lang einkochen ließen. Kurz vor Mittag dann Kartoffeln und Pastinake aufgesetzt – alles püriert und dann schichtweise angerichtet – denn das Auge isst ja mit :-) Um ehrlich zu sein: Luuk fand es mittelmäßig. Ich fürchte es war entweder zu viel Fleisch oder die Konsistenz nicht perfekt. Somit gab es für Luuk noch ein kleines Alnatura Gläschen Pastinake hinterher, was er ohne Probleme wegputzte. Ich werde es auf jeden Fall diese Woche noch einmal versuchen, haben wir doch jetzt jede Menge kleine Fleischportionen im Kühlschrank!

KARTOFFEL-PASTINAKE-RIND-BREI BREI_2

Zutaten in der Reihenfolge ihrer Verwendung: 

  • Gulasch –> 20 g pro Portion
  • 2 Kartoffeln
  • 1 Pastinake