Das Wetter, oder besser: Dieses Wetter hat sich am letzten Wochenende kurz milde gezeigt. Grund genug den Outdoorchef heißlaufen zu lassen. Gemütlich draußen sitzen und ab und an den Braten bestreichen, so ließ sich der Samstag gut aushalten. So hab ich es gemacht:

Zutaten in der Reihenfolge ihrer Verwendung:

  • 1,5 kg Schweinelachs (am Stück)
  • 1 Tl Kreuzkümmel
  • 1 TL Paprika rosenscharf
  • 1 Tl Salz
  • 1 Limette
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 1-2 EL Sesamöl
  • 2-3 EL Honig
  • 2-3 EL O-Saft oder Apfelsaft
  • 1 TL Chilliflocken
  • 1 Prise Salz

Schweinelachsbraten

Das Fleisch mit dem Kreuzkümmel, Paprika und Salz einreiben und fest in Folie einschlagen. Für ein paar Stunden, gerne über Nacht in den Kühlschrank legen. Eine knappe Stunde vor dem Grillen, das Fleisch aus dem Kühlschrank nehmen und auswickeln.

Vor dem Grillen die Marinade zum Einstreichen mixen. Dazu einfach Limettensaft, Sonnenblumen- und Sesamöl, Honig, Saft, Chili und Salz gut verrühren, bis sich eine homogene Masse bildet.

Den Outdoorchef auf direkte Hitze stellen und 5 Minuten vorheizen. Das Fleisch dann bei offenem Deckel von allen Seiten 3-4 Miuten scharf angrillen. Fleisch vom Rost nehmen, und das Easy Flip System auf indirekte Hitze stellen. Das Fleisch wieder aufs Rost legen und gut einstreichen. Jetzt den Deckel drauf und bei 130°C für 20 Minuten zu Ende garen. Dabei mindestens alle 5 Minuten einstreichen.

Schweinelachsbraten-2

Wer mit dem Thermometer grillt, sollte das Fleisch auf eine Kerntemperatur von 90°C bringen. So erhaltet ihr astreine, saftige Schweinelachse. Dazu habe ich in der Aroma Pfanne noch Rosmarinkartoffeln in Olivenöl gemacht. Hat auch super funktioniert.

Schweinelachsbraten-3

Ich muss nach diversen Grillgängen eines wirklich sagen: Die Idee draußen zu kochen, lässt sich vor allem mit dem umfangreichen Zubehör super umsetzen. Als nächstes steht bei uns Pizza auf dem Plan. Ich hoffe die Nummer mit dem Stein funktioniert so gut, wie ich sie mir wünsche. Ich lasse von mir hören.