… von Kathrin, beantworten die Fragen und werfen es natürlich weiter. Erst einmal lieben an Dank an kathrynsky, die uns mit dem Stöckchen bedachte. Ich habe dazu ein super Foto gefunden, was uns beiden bei der Arbeit zeigt :-) Mad but phatYu-Ting, LauraKikiKathrinAnneKatjaNora und der liebe Berti als Markus sind auch dabei – ich bin gespannt auf ihre Antworten. Nun leg ich aber erst einmal los.
kathrin-und-jette
1. Könntest du ohne Blog leben?
Ich habe 30 Jahre lang ohne Blog gelebt, bis ich für den Dealhunter anfing – insofern definitiv ja. Ob ich jetzt noch ohne leben könnte, wäre da also spannender. Und im Gegensatz zum Dealhunter handelt es sich bei issdiesdas ja um ein Privatblog, was dann ja auch noch einmal was anderes ist, als ein Unternehmensblog. Aber zurück zur Frage: issdiesdas wird in diesen Tagen ja ein Jahr alt und in genau diesem Jahr ist bei mir so viel passiert, dass ich zeitlich aktuell definitiv ohne Blog leben könnte. Ein Kind ist ja nun mal ein Fulltimejob und auch ein Blog will gepflegt werden. An dieser Stelle ist es aber großartig, dass Luuk und Blog von mir und meinem Freund Christoph gemeinsam „betrieben“ werden – so dass Zeit und Muße für beides besteht. Gegessen wird ja immer, so dass uns der Stoff für unsere Leser auch nicht ausgeht. Luuk liefert zudem auch automatisch Futter – es könnte also schlimmer sein : -)
2. Hast du noch einen Überblick, auf welchen Plattformen du überall angemeldet bist?
Es gibt bestimmt die ein oder andere Karteileiche von mir in Netzwerken, die es entweder nicht geschafft haben oder, die ich persönlich nicht mehr nutze.
3. Der perfekte Moment ganz ohne Internet – was machst du da?
Ich bin im Urlaub, lese ein gutes Buch (habe noch mindestens 2 Stunden Zeit zum Lesen), habe einen Drink zur Hand  und lasse mir die Sonne auf den Pelz scheinen.
4. Liest du auch Blogs, die sich überhaupt nicht mit deinem Blogthema beschäftigen? Warum?
Aber klar. Wenn man Blogs konsumiert, landet man ja eigentlich immer ein Thema weiter – zumindest bleib ich selten da hängen, wo ich eingestiegen bin.
5. Cremst du dich nach dem Duschen oder Baden immer ein?
Das ist eine lustige Frage. Ich versuche es zumindest immer. Bei Zeitnot fällt aber genau das auf jeden Fall immer als erstes runter.
6. Stromausfall – und nun?
Kerze an und zum Sicherungskasten. Handelt es sich um einen flächendeckenden Stromausfall ohne Chance auf Strom: Kerze an Lesen oder aus aktuellem Schlafdefizit:einfach  ins Bett und Schnorcheln!
7. Wie hat es sich angefühlt, als du erkanntest, damit mach ich jetzt Geld – mit diesem Internet?
Hab ich noch nie drüber nachgedacht.
8. Reicht der Austausch im Netz oder ist es sinnig auch alle möglichen Begleitveranstaltungen zu besuchen die in der realen Welt stattfinden um auf dem neuesten Stand der Internet Entwicklungen zu bleiben?
Oh je, nur Internetz wäre doch auch viel langweilig. Ich bin auch liebend gern real unterwegs : -) Was Veranstaltungen zur Weiterbildung angeht, so finde es tatsächlich schwierig, wirklich gute zu finden. Zum Netzwerken geht natürlich einiges – aber die Veranstaltung, die einem wirklich was über die neueste Sau verrät, hab ich noch nicht gefunden.
9. War dir nachträglich schon mal etwas, was du gepostet hast, zu privat und was hast du dann damit gemacht?
Das Schlimmste, was ich mal gemacht habe: unter falschen Namen zu posten (wenn wir SMS dazu nehmen) – zum Glück ist das bereits sehr, sehr lang her. Was eigentlich unglaublich witzig gemeint war – ist doch im Nachhinein ne ganz fiese Sache gewesen.
10. Welches Kinderbuch ist dir in schönster Erinnerung geblieben?
Auch wieder eine lustige Frage: Ganz klar: Das wilde Hänschen. Das war früher immer mein liebstes Buch. Das Hänschen war frech und witzig. Das Buch super geschrieben und toll illustriert. Witzigerweise erinnert mit Luuk total ans Hänschen, was das ganze noch viel schöner macht!
haenschendas-wilde-haenschen
So und jetzt werfe ich das Stöckchen mal weiter und zwar an  Dealhunter (aus alter Verbundenheit), Camilla von Allet ohne Schminke, weil ich aktuell alles von ihr lese, weil sie auch grad Mutter geworden ist,  Jana von nomnomrose und Mel von Gourmet Guerilla, weil sie leckere Dinge tun. Ich möchte von euch auf folgende Fragen Antworten.
  1.  Du fährst den Rechner hoch, was passiert dann? Welche drei Seiten besuchst du als erstes?
  2. Was machst du, wenn du nicht bloggst?
  3. Mit welchem Blogger würdest du gern mal tauschen und warum?
  4. Welches Video hast du als letztes Online konsumiert?
  5. Die Frage ist von Kathrin geklaut – aber was tun, wenn das Internet down ist?
  6. Wenn du jetzt einen Blick auf deine offenen Tabs wirfst – welche sind das?
  7. Wohin führt dich dein nächster Urlaub?
  8. Was würdest du wohl mit deiner Zeit anstellen, gäbe es deinen Blog nicht?
  9. Was gab es heute für dich zum Abendbrot?