Gestern verschlug es uns an die Elbe zum altonaleDESIGNgift-Markt im alten England Fährterminal. Freunde waren dort und so spazierten wir auch hin – eigentlich nur um Hallo zu sagen. In kuscheliger Atmosphäre kam ich mir vor, wie in einem riesen Dawanda-Shop. Tolle Klamotten, Bilder, Schmuck – alles was das Dawanda-Herz begehrt – aber eben direkt zum Anfassen und Mitnehmen. Das wurde uns dann auch zum Verhängnis und wir shoppten für Luuk eine super Mütze und für uns zwei schöne maritime Tassen von Ahoi Marie – Hanseatisches Design Kontor: eine mit Ankern und eine mit Möwen. Kann mich noch nicht entscheiden, welche mir besser gefällt. Finde sie ganz wunderbar und hätte jetzt schon gern mehr davon! Ahoi Marie wird übrigens betrieben wird von einem alten Arbeitskollegen, den ich dort wieder traf. Er erzählte mir, dass sie auch ganz neu in Gastronomie machen und zwar hier in Hamburg am Großneumarkt im Bootshaus. Ich werde ganz bald einmal dorthin und den Mittagstisch testen. Bericht folgt.

Designgift-markt-hamburg

Die Tassen kamen heute Morgen natürlich auch gleich zum Einsatz. Dazu gab es selbst gemachte Franzbrötchen, die es ja glaube ich nur hier in Hamburg gibt. Oder?

franzbroetchen

Ich fand sie unglaublich lecker! Wer neugierig ist aufs Rezept – das folgt von Christoph im Laufe der Woche. Jetzt geht es erst einmal mit allemann an die Luft. Einen wunderbaren Sonntag!